Start Hilfe Impressum

Garderobe

Paradoxerweise ist der Flur oft der kleinste Raum im Haus, dabei ist hier am meisten los. Jacken, Schuhe, Taschen, Mützen, Schlüssel, Hundeleinen und Regenschirme – das und mehr muss oft auf wenigen Quadratmetern in der Garderobe untergebracht werden.

Unaufgeräumte Garderobe vorher
  • Da in den Regalen zu wenig Platz für größere Gegenstände ist, wird alles Sperrige davor abgestellt. Dort sammelt sich im Laufe der Zeit immer mehr an.

  • Es gibt zu wenig Platz für Jacken und Schuhe. Die Kleiderstange ist zu niedrig montiert, um daran längere Mäntel aufzuhängen.

  • Die Möbel sind nicht an die Schräge angepasst. So wird viel Raum verschenkt

  • Der Staubsauger hat keinen festen Platz und ist eine Stolperfalle.

  • Jeder, der den Eingangsbereich betritt, sieht als erstes ein Sammelsurium. Das macht einen unruhigen, unordentlichen Eindruck.

Kundin Garderobe vorher

Meine Garderobe

Nach dem letzten Umzug waren die Regale übrig und wir haben sie zur Garderobe umfunktioniert. Aber das war keine gute Lösung: Eigentlich sind die Regale total unpraktisch. Es gibt zu wenig Stauraum und unsere Garderobe sieht immer unordentlich  aus – da hilft auch kein Aufräumen. Manche Sachen, wie zum Beispiel den Staubsauger, stellen wir einfach irgendwo ab. Ich wünsche mir für unsere Jacken und Schuhe, aber auch für meine Taschen ausreichend Platz.

Ich habe mit meinem Mann schon überlegt, aber uns fehlen die Ideen. Deshalb brauchen wir Rat von einem Fachmann.

Tischler Garderobe vorher

Ihre Garderobe

Sie haben ganz recht, Frau Müller. Ihre Garderobe im Eingangsbereich ist im Grunde eine Notlösung – und das sieht man ihr auch an. Die Möbel sind nicht an die Schräge angepasst, wirken zusammen gewürfelt und verbreiten Unruhe. Vorhandener Platz wird verschenkt. Dabei bietet die Nische unter der Treppe eigentlich sehr viel Stauraum, wenn er richtig geplant wird.

Was fehlt, ist eine durchdachte Einteilung mit Fächern, Regalen und Schubkästen, die den Raum bis in den letzten Winkel ausnutzen.  Ich würde auch immer zu Türen raten: Denn in der Garderobe sammeln sich doch immer viele Gegenstände, die nicht ständig im Blickfeld sein müssen.

Garderobe Skizze
Aufgeräumte Garderobe nachher
  • Der Garderobenlift, bei dem die Stange elektrisch oder per Hand komfortabel heruntergeklappt werden kann, nutzt die Schrankhöhe bis zum letzten Zentimeter optimal aus. So schleifen selbst lange Mäntel nicht auf dem Boden.

    Garderobenlift

  • Der ausziehbare Sitz ist nicht nur für Kinder und ältere Menschen praktisch, um möglichst bequem die Schuhe an- und ausziehen zu können.

    Ausziehbarer Sitz

  • Schuhschrankauszug

    Im unteren Fach ist viel Raum für Schuhe. Dort können sogar hohe Stiefel untergebracht werden. Es gibt vielfältige Lösungsmöglichkeiten: Platz für bis zu 50 Paar Schuhe hat beispielsweise der drehbare Schuhschrankauszug.

  • Die Schiebetüren, die an jede Schräge angepasst werden können, lassen sich leise und leicht bewegen. Es gibt eine große Auswahl an weiteren Oberflächendekoren und Rahmenfarben, sodass auch optisch alles passend gestaltet werden kann.

    Schiebetüren

Kundin Garderobe nachher

Meine neue Garderobe

Der Entwurf für unsere neue Garderobe hat uns auf Anhieb überzeugt. Damit ist unser gesamter Eingangsbereich viel schöner geworden – wenn die Türen geschlossen sind, sieht alles sehr ordentlich und harmonisch aus. Ich hätte nicht gedacht, wie viel Stauraum wir unter der Treppe haben: Selbst sperrige Sachen wie der Staubsauger und der Koffer haben Platz. Und für meine Taschen wurde extra Raum eingeplant. Da macht es gleich viel mehr Spaß, Ordnung zu halten. 

Und was mich wirklich erstaunt hat, sind die schrägen Schiebetüren, die sich so leicht und lautlos bewegen lassen! Bei der großen Auswahl an Farben und Mustern bin ich froh, dass uns der Tischler / Schreiner auch dabei geholfen hat. Die Fronten in dem dunklen, warmen Holzton, den wir uns ausgesucht haben, passen gut zu unserer Einrichtung.

Tischler Garderobe nachher

Ihre neue Garderobe

Uns war es wichtig, den vorhandenen Raum bis zum letzten Kubikzentimeter optimal auszunutzen. Wir  haben alle Teile millimetergenau gefertigt und eingebaut. Auch die Inneneinteilung haben wir für Sie und die restlichen Familienmitglieder so geplant und angepasst, dass jeder seine Dinge übersichtlich aufbewahren kann und sie sofort findet. Dabei können wir auch Extras, wie beispielsweise einen ausziehbaren Flurspiegel oder Stiefelhalter berücksichtigen.

Die Schiebetüren, die wir an die Schräge individuell angepasst haben, sorgen optisch für eine einheitliche Front. Außerdem benötigen sie keinen extra Platz, was vor allem in engen Fluren wichtig ist. Die Türen sind mit speziellen Beschlägen ausgestattet, die sich ganz sanft und leise öffnen und schließen lassen.